Christoph Tanner:
Neuer Direktor der Luzern-Stans-Engelberg-Bahn

Der Verwaltungsrat der Luzern-Stans-Engelberg-Bahn hat an seiner letzten Sitzung Christoph Tanner, wohnhaft in Bülach, zum neuen Direktor gewählt.
Christoph Tanner ist 46-jährig, gebürtiger Berner und in Köniz aufgewachsen.

Nach der Erstausbildung im Lehrerberuf hat er das Diplom als eidg.dipl.Berufsschullehrer und das Diplom als Kaufmann erworben.
ChristophTanner wechselte seine angestammte Berufstätigkeit und arbeitete bei der
Oberaargau-Solothurn-Seeland-Transport in Langenthal als Direktionsassistent und
Marketingleiter.
1993 nahm Christoph Tanner die Stelle eines Abteilungsleiters im Geschäftsbereich Postauto der Schweizer Post an. Zwei Jahre später wurde er zum Direktor befördert.

Tanner ist heute Geschäftsleiter einer Non-Profit-Organisation.

Aufgrund der mehrjährigen Tätigkeit im Bereich des öffentlichen Verkehrs verfügt Christoph Tanner über umfassende und fundierte Kenntnisse.

Der Verwaltungsrat ist überzeugt, mit Christoph Tanner einen innovativen, unternehmerisch denkenden und umsichtigen Direktor gewählt zu haben.

Christoph Tanner tritt die Stelle als Nachfolger von Dr. Roland Braun, der im vergangenen Sommer schwer erkrankte, auf den 1.Juli 2001 an.

Bis zu diesem Zeitpunkt führt der Verwaltungsratspräsident, Regierungsrat Ferdinand Keiser, zusammen mit den Abteilungsleitern die Geschäftsstelle der LSE.